Glaubenssätze: Lebe deinen Traum

Heute ist es soweit. Denn genau am 4. August 1986, um 9:30 Uhr, erblickte ich das Tageslicht. Somit beginnt ein neues Lebensjahr für mich.

Ein Jahr, was voller Abenteuer und Herausforderungen steckt.
Aber auch ein weiteres Jahr, um an meinem großen Traum näher zu kommen. 

Doch was ist nun mein großer Traum?


Vielleicht hast du schon eine Vorahnung, was es sein könnte. Denn für einen bestimmten Grund schreibe ich auch an diesem “Blog”.
Mein großer Traum ist es, mehr draußen in der Natur zu sein. Mehr kleinere, aber auch gerne größere Abenteuer zu erleben.
Und wer weiß, diesen Traum eines Tages auch als “Beruf” auszuleben. 

Ich weiß, das sind sehr hohe Ziele. Träume, die man nicht gleich sofort erreichen kann. Aber wie heißt es so schön: Träume sind keine Sprintläufe, sondern Marathons. Schritt für Schritt, Jahr für Jahr, geht man auf diesem Marathon seinen großen Traum näher. 

5 kleine Glaubenssätze


Doch um den Mut nicht zu verlieren, weil nun alles etwas länger dauert, gibt es 5 kleine Glaubenssätze von mir. Genau diese 5 Glaubenssätze stehen auch auf der ersten Seiten meines Erinnerungsbuches. So sehe ich sie regelmäßig, wenn ich ein weiteres Erlebnis für mich notiere. 

Doch nun genug auf die Folter gespannt, hier kommen die 5 kleinen Glaubenssätze, die mich auf meiner täglichen Reise begleiten: 

Lebe deinen Traum

1) Wenn wir niemals Risiken eingehen, werden wir auch auch niemals das Leben führen, welches wir führen wollen!

2) Ausdauer ist einer der Schlüssel zum Erfolg!

3) Wenn man erfolgreich sein möchte, muss man auch Dinge tun, die Andere nicht cool finden!

4) Man muss mit Rückschlägen rechnen. Denn erst mit den Rückschlägen kommt man seinem Ziel näher. 

5) Frage dich täglich: “Was hast du heute heute dafür getan?

Mein kleines Fazit


Ich selbst lebe nach diesen Glaubenssätze noch nicht allzu lange. Denn ja, ich war jemand, der seine Träume als einen Sprintlauf angesehen hat, und somit schnell die Hoffnung und den Mut verloren hat. Doch die Frage, “Was hast du heute dafür getan?”, hat mir besonders gut getan.
An Tagen, wo ich total deprimiert auf dem Sofa saß, half es mir, sich aufzuraffen und raus zu gehen. 

Im Laufe der Zeit werde ich dir berichten, inwieweit dieser kleine Leitfaden mir geholfen hat. Ob ich nun meinem Ziel näher gekommen bin, oder vielleicht mich doch etwas mehr entfernt habe. Aber all das werden wir erst in den nächsten Wochen, vielleicht sogar eher Monaten sehen. 

Ich hoffe, dass ich dir vielleicht auch etwas mehr Mut geben konnte, deine Träume zu verfolgen. Sie nicht nur als einen Traum anzusehen, sondern als eine Chance. Denn eines muss dir bewusst sein: Du hast nur dieses eine Leben, so nutze jede Chance, um glücklich zu sein. 

Egal, um welchen Traum es sich dabei handelt, ich drücke dir fest die Daumen. Und falls du mal nicht weiter weißt, kannst du dich auch gerne bei mir melden. Aber ich glaube fest an dich und du wirst es schaffen! Denn den ersten Schritt hast du bereits getan und diesen kleinen Bericht darüber gelesen. 

Somit wünsche ich dir alles Gute dafür. Bleibe gesund und immer stets neugierig für ein weiteres, kleines Abenteuer. 

Dein kleiner Weltenspatz Shelly

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.